Im Reich der Kristalle: Symmetrie und Formen

Institut für Geowissenschaften und Geographie

familienfreundlich rollstuhlgerecht

18:00 bis 23:00 Uhr / Präsentation/ Allg. Information

Das Symmetrieprinzip ist die Basis kristallin aufgebauter Minerale, aus der sich ihre physikochemischen Eigenschaften ableiten lassen. Aber auch im Bereich der Architektur werden solche Symmetriemuster angewandt, welche heute vorgestellt werden.

Referent: PD Dr. Stefan Stöber
Veranstaltungsort: Institut für Geowissenschaften und Geographie, Von-Seckendorff-Platz 3/4 ; Haus 3 (Geologie), 2. OG, R 3 2.25

Infos zum Veranstalter: Seit Ende 2003 ist das Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität in neue Gebäude auf den weinberg campus umgezogen. So ergaben sich hervorragende Arbeitsbedingungen. Forschungsschwerpunkte sind: Intrakontinentale Sedimentbecken und Environment Ingenieurgeologische Forschung für Baugrund und Tunnelbau Geoarchäologische Projekte und Schadenskartierungen Tätigkeit und Forschung an Bergbaufolgelandschaften Entsorgung von Abfällen und Grundwasserschutz Industrielle Baustoffforschung Geogene und anthropogene mineralische und geologische Rohstoffressourcen Ursachen, Formen und Wirkungen von Umweltbelastungen Analyse des Gefährdungspotentials durch geomorphologische Prozesse, Rekonstruktion von Ökosystemen Regionalentwicklung - Grundlagen, Ursachen und Gestaltungspotentiale Konzepte und Modelle zur Bewertung und Prognose räumlicher Modelle durch Fernerkundung.

Haltestelle: Straßburger Weg

Webseite: http://www.geo.uni-halle.de/