Mit Zucker würde er besser schmecken – Ein unheimlich gewöhnlicher Arbeitstag auf einer Teeplantage

Seminar für Ethnologie

17:00 bis 18:00 Uhr / Vortrag

In dem Vortrag wird ein fiktiver gewöhnlicher Arbeitstag auf einer Teeplantage beschrieben und mit Fotos illustriert. Die prosaische Erzählung basiert auf vielfältigen Beobachtungen während einer empirischen Feldforschung im indischen Bundesstaat Assam zwischen 2014 und 2017. In dieser Zeit lebte und arbeitete die Ethnologin Anna-Lena Wolf für mehrere Monate in einem Arbeiterviertel auf einer Teeplantage. Alltäglichkeit wird häufig als bloße sich wiederholende Routine missverstanden. Der Vortrag soll dementgegen die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen sichtbar machen und so lineare Geschichten des Plantagenlebens mit klaren Held:innen, Opfern und vorhersehbaren Enden vermeiden. Vielmehr lädt der Vortrag, der aus der Perspektive einer Teepflückerin geschrieben ist, die Zuhörerenden ein, sich von der Komplexität des Zusammenlebens, den in gewissem Maße flexiblen strukturellen Grenzen und Handlungsräumen auf einer indischen Teeplantage überraschen zu lassen.

Referent: Dr. Anna-Lena Wolf
Veranstaltungsort: Löwengebäude, Universitätsplatz 11 ; HS XIII, 2. OG

Haltestelle: Neues Theater

Webseite: