Startseite Programm

Alle Infos zur Veranstaltung

Institut für Germanistik

familienfreundlich rollstuhlgerecht Von nachts singenden Fischen über die Ursonate bis hin zum Zettel

19:00 bis 19:45 Uhr Vortrag

Man nehme Geschriebenes, von dem man zunächst denken könnte: „Nee, das ist doch kein Text!“ Nur um zu antworten: „Mag sein. Aber vielleicht können wir dies dennoch als etwas betrachten, was die Sprachwissenschaft untersuchen kann.“ Ein Abgrenzungsspiel: Man würde annehmen, das sind keine zentralen Texte aus Sicht einer Sprachwissenschaft, und die Beschäftigung zeigt dann aber, was die Sprachwissenschaft damit anfangen kann, wie sie auf diese Dinger blickt, wie sie tickt, die Oberfläche ernst nimmt und strukturfunktionale Sachen entdeckt. Auch wenn oder gerade weil es scheinbar Randphänomene von z.T. literarischer Natur sind. Der Vortrag entnimmt der Vorlesung „Textlinguistik“ ein paar Beispiele und diskutiert sie so, wie sie auch in der Vorlesung besprochen werden. Wir nehmen auseinander, man könnte sagen: sezieren Fisches Nachtgesang, ein Stück Ursonate, einen Zettel und möglicherweise auch noch ein langweilig erscheinendes, dies aber ganz und gar nicht seiendes Rezept. Vielleicht.

Referent Prof. Dr. Sven Staffeldt
Route Man lernt nie aus - Wissenswertes für den Alltag
Veranstaltungsort Institut für Germanistik, Germanistische Sprachwissenschaft, Luisenstraße 2; Seminarraum im EG und Garten

Infos zum Veranstalter

Das Germanistische Institut der Martin-Luther-Universität Halle steht für das gesamte Spektrum der germanistischen Sprach- und Literaturwissenschaft und deren Didaktik von den Anfängen des Deutschen bis zur Gegenwart. Die verschiedenen Fachgebiete sind in zwei Gebäuden in der Innenstadt untergebracht: Die Literaturwissenschaft, Altgermanistik, Fachdidaktik Deutsch und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft befinden sich in der Ludwig-Wucherer-Straße 2 und die Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache im Institutsgebäude Luisenstraße 2.

Webseite: http://www.germanistik.uni-halle.de

Drucken
familienfreundlich rollstuhlgerecht

Haltestelle Haltestelle
Am Steintor