Startseite Programm

Alle Infos zur Veranstaltung

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Highlight rollstuhlgerecht Unterhausdebatte "Kann die Klimawende (noch) gelingen?"

21:00 bis 22:30 Uhr Mitmachprogramm

Wenn es um Klimawandel und Energiewende geht, sind alle gefragt: Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen sich den Ansichten und Meinungen der Bürgerinnen und Bürger. Alle Anwesenden können sich mit ihrer Position zu regionalen Fragen von Klima- und Energiewende einbringen und zu Wort melden. Und wenn sie mit einer Perspektive oder einer Meinung nicht einverstanden sind, können sie dies anschaulich machen und den Sitzplatz wechseln. In der Runde sind mit Prof. Sabine Attinger (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig), Prof. Jörg Bendix (Universität Marburg), Prof. Karen Pittel (ifo Institut München), Prof. Roland Menges (TU Clausthal), Prof. Robert Schlögl (Fritz-Haber-Institut Berlin) und Prof. Daniela Thrän (Deutsches Biomasseforschungszentrum Leipzig) Fachleute dabei, die sich mit Klimamodellierung, Stadthitze, den Kosten der Energiewende sowie Grünem Wasserstoff und Biomasse auskennen. Moderation Susan Schädlich und Michael Stang

Referent Prof. Dr. Robert Schlögl, Vizepräsident der Leopoldina
Route Man lernt nie aus - Wissenswertes für den Alltag
Veranstaltungsort Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Jägerberg 1; OG, Vortragssaal

Infos zum Veranstalter

Als Nationale Akademie der Wissenschaften leistet die Leopoldina unabhängige wissenschaftsbasierte Politikberatung zu gesellschaftlich relevanten Fragen. Dazu erarbeitet die Akademie interdisziplinäre Stellungnahmenauf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. In diesen Veröffentlichungen werden Handlungsoptionen aufgezeigt, zu entscheiden ist Aufgabe der demokratisch legitimierten Politik. Die Expertinnen und Experten, die Stellungnahmen verfassen, arbeiten ehrenamtlich und ergebnisoffen. Die Leopoldina vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien, unter anderem bei der wissenschaftsbasierten Beratung der jährlichen G7-und G20-Gipfel. Sie hat 1.600 Mitglieder aus mehr als 30 Ländern und vereinigt Expertiseaus nahezu allen Forschungsbereichen. Sie wurde 1652 gegründet und 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands ernannt. Die Leopoldina ist als unabhängige Wissenschaftsakademie dem Gemeinwohl verpflichtet.

Webseite: http://www.leopoldina.org

Drucken
rollstuhlgerecht

Haltestelle Haltestelle
Moritzburgring