Startseite Programm

Alle Infos zur Veranstaltung

Institut für Mathematik

Highlight rollstuhlgerecht Mathematik für digitale Zwillinge

20:15 bis 21:00 Uhr Vortrag

Digitale Zwillinge sind Abbilder von Objekten der realen Welt im Computer. Sie spielen eine große Rolle bei der computergestützten Produktentwicklung in zahlreichen Branchen der Industrie. Am Beispiel von Balkenmodellen zur mathematischen Beschreibung von Fäden, Seilen, Kabeln und anderen flexiblen, also dünnen und sehr beweglichen Objekten wollen wir einige typische mathematische Herausforderungen bei der Arbeit mit digitalen Zwillingen kennenlernen. Die Perfektionierung der mathematischen Methoden zur Modellierung und computergestützten Simulation solcher flexibler Strukturen ist Gegenstand der Forschung von Doktorandinnen und Doktoranden unseres interdisziplinären europäischen Graduiertenkollegs "Numerical Modelling of Highly Flexible Structures for Industrial Applications [THREAD]" (https://thread-etn.eu/) mit vielfältigen Anwendungen in der Medizintechnik, in der Textilindustrie, beim Bau von Seilbahnen und Offshore-Windkraftanlagen sowie in der Automobilindustrie.

Referent Prof. Dr. Martin Arnold, M.Sc. Denise Tumiotto
Route Man lernt nie aus - Wissenswertes für den Alltag
Veranstaltungsort Institut für Informatik, Von-Seckendorff-Platz 1; HS 1.04

Infos zum Veranstalter

Im September 2006 entstand aus den verschiedenen mathematischen Instituten des Fachbereichs Mathematik und Informatik das Institut für Mathematik der MLU Halle-Wittenberg. Seit September 2010 gehört es zur Naturwissenschaftlichen Fakultät II. Zentraler Forschungsgegenstand des Instituts für Mathematik ist die Dynamik komplexer Systeme. Die fünf Arbeitsgruppen des Instituts vereint dieses Thema. Darin geht es um die Modellierung, Analyse und Simulation komplexer Systeme, die für viele Bereiche moderner Wissenschaften essentiell sind und für welche die Mathematik sehr leistungsfähige Methoden bereitstellt. Am Institut werden diese Methoden weiter entwickelt und so die für den wissenschaftlichen Fortschritt zentrale Grundlagenforschung betrieben. Schwerpunkte der einzelnen Arbeitsgruppen bilden unterschiedliche Aspekte dieser Forschung und ihrer Anwendung: Algebra und Geometrie, Analysis, Didaktik der Mathematik, Numerik und wissenschaftliches Rechnen sowie Optimierung und Stochastik.

Webseite: http://www.mathematik.uni-halle.de

Drucken
rollstuhlgerecht

Haltestelle Haltestelle
Straßburger Weg