Wir nutzen Cookies und Pixel um Dir die bestmögliche Browsing-Erfahrung zu bieten. Die mit Hilfe von Cookies und Pixeln gesammelten Daten werden zur Optimierung unserer Webseite genutzt und um unseren Nutzern und potenziellen Neukunden die für sie relevantesten Informationen anzuzeigen. Diese Daten werden im Rahmen unserer EU-weiten und globalen Tätigkeiten genutzt.

Jura, Recht
LNDW-317

Recht+Nachhaltigkeit-Klimaschutz vor Gericht II: Klimaklagen im Mehrebenensystem des öffentl. Rechts

Recht nachhaltig: Welche Rolle spielt Jura bei einer Transformation zu mehr Nachhaltigkeit?

Über die Veranstaltung

Deutscher Klimabeschluss, Schweizerische KlimaSeniorinnen und Urgenda in den Niederlanden: Auf verschiedenen Wegen wird in Europa vor unterschiedlichen Gerichten für den Klimaschutz gestritten. Regierungen werden verklagt, weil sie nicht genug für die Treibhausgasreduktion unternehmen. Dafür präsentieren Kläger*innen und Gerichte neue juristische Argumentationslinien und wenden das bestehende Recht kreativ an. Der Vortrag zeigt aktuelle Entscheidungen auf und lädt zur Diskussion über die Rolle von Gerichten für den Klimaschutz im Rechtsstaat ein.

Veranstalter

NEU Doppelsiegel
Bildquelle: Uni Halle

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Fachbereich: Juristischer Bereich

Referent:in

Referent

Philine Dellbrügge

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Dirk Hanschel

Referent

David Stauss

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Dirk Hanschel

Zeitlicher Ablauf
19:40 - 20:10
Überblick
Gebäude: Melanchthonianum
Universitätsplatz 9
06108 Halle (Saale)

Raum: Hörsaal Z
Etage: Erdgeschoss
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Neues Theater
Philine Dellbrügge, David Stauss

Weitere Veranstaltungen