Wir nutzen Cookies und Pixel um Dir die bestmögliche Browsing-Erfahrung zu bieten. Die mit Hilfe von Cookies und Pixeln gesammelten Daten werden zur Optimierung unserer Webseite genutzt und um unseren Nutzern und potenziellen Neukunden die für sie relevantesten Informationen anzuzeigen. Diese Daten werden im Rahmen unserer EU-weiten und globalen Tätigkeiten genutzt.

diverse Minerale
LNDW-132

Mineralogie in Alltag, Umwelt und Technik

Der Vortrag gibt einen Überblick über die Beiträge der Mineralogie in Alltag, Umwelt und Technik mit Themen aus der Energieerzeugung, -wandlung und -speicherung.

Über die Veranstaltung

Minerale und Kristalle sind nicht nur natürliche Bestandteile der natürlichen geologischen Materie, sondern finden auch in einer Vielzahl an technischen Produkten Verwendung. Um photovoltaische Absorber, Batteriematerialien oder Keramiken für Hochtemperaturbrennstoffzellen zu optimieren, werden die Zusammenhänge zwischen Struktur, Chemismus und den physikalischen Eigenschaften studiert. Das Verständnis von natürlichen und die Optimierung von synthetischen Mineralen sind ein Schlüsselaspekt um Minerale nachhaltig als Rohstoffe, Baustoffe und Werkstoffe zu nutzen. Die moderne Mineralogie, an der Schnittstelle zu Erdwissenschaft und Materialwissenschaft, leistet durch die außerordentliche Methodenbreite entscheidend zur nachhaltigen und ressourceneffizienten Ausgestaltung von technischen Prozessen bei. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Beiträge der Mineralogie in Alltag, Umwelt und Technik mit Themen aus der Energieerzeugung, -wandlung und -speicherung.

Veranstalter

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Fachbereich: Institut für Geowissenschaften und Geographie

Am weitläufigen Heide-Campus konzentriert die Uni Halle ihre Naturwissenschaften. Seit 2003 ist der Standort auch die Heimat des Instituts für Geowissenschaften und Geographie. Nach der Sanierung der Gebäude der ehemaligen Luftwaffen- und Heeresschule für die GEO-Fachbereiche wurde im Frühjahr 2004 als besonderes Highlight am Campus der Geologische Garten eröffnet. Er gilt als einer der größten und schönsten Geologischen Gärten an deutschen Universitäten und ist ganzjährig frei zugänglich. Innerhalb der beiden Institutsgebäude sind zahlreiche Exponate, Schautafeln und Forschungsergebnisse ausgestellt, so dass allein der Gang durch Flure und Treppenhäuser einen bleibenden Eindruck über die spannenden Themen der Geowissenschaften und Geographie hinterlässt.

Kontakt

https://www.geo.uni-halle.de/

Ansprechpartner

Astrid Henke
studienbuero@geo.uni-halle.de0345 55 26010
Zeitlicher Ablauf
19:00 - 20:00
Überblick
Institut für Geowissenschaften und Geographie
Von Seckendorff-Platz 3
06120 Halle

Haus 3, Erdgeschoss, Hörsaal 0.21
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Straßburger Weg
Prof. Dr. Christiane Stephan-Scherb
Rollstuhlgerecht

Weitere Veranstaltungen