Wir nutzen Cookies und Pixel um Dir die bestmögliche Browsing-Erfahrung zu bieten. Die mit Hilfe von Cookies und Pixeln gesammelten Daten werden zur Optimierung unserer Webseite genutzt und um unseren Nutzern und potenziellen Neukunden die für sie relevantesten Informationen anzuzeigen. Diese Daten werden im Rahmen unserer EU-weiten und globalen Tätigkeiten genutzt.

Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie
LNDW-209

Minimalinvasive Chirurgie entdecken

Wir zeigen Ihnen Materialien, die in der minimalinvasiven Chirurgie verwendet werden und erklären Ihnen anhand von 3D-Bildern und Videos das Vorgehen. Für Interessierte und Geschickte halten wir einen kleinen Interventions-Parcours bereit.

Über die Veranstaltung

Die patientenschonenden Verfahren in der Gefäßchirurgie entwickeln sich rasant. Wurden früher Aufweitungen (Aneurysmen) oder Verschlüsse von Blutgefäßen durch aufwändige Operationen behandelt, können heute die allermeisten Gefäßerkrankungen in örtlicher Betäubung durch eine Punktion der Leistenader und bei vollem Bewusstsein therapiert werden. Individuell angefertigte Gefäß-Stent-Prothesen werden passgenau eingesetzt und halten ein Leben lang. Wir zeigen Ihnen das verwendete Material und erklären Ihnen anhand von 3D-Bildern und Videos das Vorgehen. Die patientenschonenden Verfahren in der Gefäßchirurgie entwickeln sich rasant.

Veranstalter

UMH Universitätsmedizin Halle
Bildquelle: UMH

Universitätsklinikum/Medizinische Fakultät

Fachbereich: Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie

Zeitlicher Ablauf
17:30 - 21:30
Überblick
Universitätsklinikum
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle

Komplement, 2. Etage, VGEC-Ambulanz
Universitätsklinikum/Medizinische Fakultät
Heide-Universitätsklinikum

Weitere Veranstaltungen